Zum Inhalt springen Suche öffnen

Das Theodor-Heuss-Haus als Lernort

Vermittlungsangebote für Schulen und Bildungsträger

Inhalt überspringen

Ein authentischer Ort der Demokratiegeschichte

Das Theodor-Heuss-Haus ist ein Ort der Bildung, Debatte und des Austausches. Die biografische Dauerausstellung „Demokratie als Lebensform“ mit Originalobjekten und über 40 interaktiven Medienstationen beleuchtet das Leben und Wirken des demokratischen Paars Theodor Heuss und Elly Heuss-Knapp durch fünf Epochen deutscher Geschichte. In der Ausstellung "Die Nr. 1 - Das Amt des Bundespräsidenten" beleuchtet einmalig die Aufgaben und Entwicklung des Staatsoberhauptes.


Drei Wohnräume – Wohn-, Arbeits- und Esszimmer – wurden rekonstruiert und vermitteln den Charme der 1950er Jahre. Der Garten ist mit seinen Installationen und der Hesse-Bank ein Teil des Ausstellungserlebnisses sowie ein Ort der Begegnung.

 

Eine Ausstellung zum Erleben: mehr als 40 interaktive Medienstationen, Hands-On-Objekte, Mediaguides, Medienguide Kinderspur und Quiz Kinderrechte (für Grundschulen geeignet)

 

Ein außerschulischer Lernort

Als außerschulischer Lernortbietet das Theodor-Heuss-Haus zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht in Geschichte, Politik und Gemeinschaftskunde: Weimarer Republik und Nationalsozialismus, Vergangenheitsbewältigung, das Grundgesetz, der Bundespräsident als Staatsoberhaupt, 1848 – 1918/19 – 1949 als wichtige Stationen der Demokratiegeschichte, Frauenbewegung im 20. Jahrhundert, Medien und Öffentlichkeit.

 

Was macht eigentlich ein Bundespräsident?

Als einziges Museum in Deutschland führt das Theodor-Heuss-Haus zudem in seiner Ausstellung „Die Nr. 1 – das Staatsoberhaupt“ die Funktion und Aufgabe eines Bundespräsidenten und der First Lady anschaulich vor Augen.

 

Schulklassen im Theodor-Heuss-Haus

Wir unterstützen Sie bei der Durchführung verschiedenster didaktischer Formate: Workshops, Gruppenarbeiten, Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen (GFS), „Schüler führen Schüler“, Präsentationen.

Die Cafeteria lässt sich individuell bestuhlen für Workshops, Besprechungen, Gruppenarbeiten und Unterrichtseinheiten. Getränke und Snacks gibt es auch.

Der Garten kann ein alternatives Open-Air-Klassenzimmer sein. Die Gartenmöbel im Stil der 1950er Jahre dürfen gerne benutzt werden. Ja, auf dem Rasen darf man sitzen.

 

Didaktische Materialien für Lehrerinnen und Lehrer

Begleitend zu unserer biografischen Dauerausstellung “Demokratie als Lebensform. Theodor Heuss und Elly Heuss-Knapp” stellen wir unterrichtsdidaktische Lehrmaterialien für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittel- und Oberstufe zur Verfügung. Die Materialien werden ergänzt durch eine Lehrerhandreichung sowie die entsprechenden Lösungshefte.

 

ketterle@stiftung-heuss-haus.de
Porträtfoto Christiane Ketterle

Kontakt und Beratung

Christiane Ketterle

Museumspädagogik

Tel. (0711) 95 59 85 24

ketterle@stiftung-heuss-haus.de

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung