Sommerwochen im Theodor-Heuss-Haus

 

Kühle Getränke, freier Eintritt und Kinderspiele der 1950er Jahre für drinnen und draußen

1. August bis 2. September 2018, täglich außer montags 10-18 Uhr

Der Sommer ist da, die Ferien stehen vor der Tür, und das Theodor-Heuss-Haus lädt zu seinen Sommerwochen ein. Gibt es Besseres, als gemeinsam mit Familie und Freunden lange, freie Tage mit Spielen zu verbringen? Zur Verfügung stehen klassische Kinderspiele der 1950er Jahre – digitale Medien hat schließlich jeder zu Hause.

 

In den 1950er Jahren hatten die meisten Kinder dagegen nicht einmal einen Fernseher. Statt medialer Bespaßung wurde in der Freizeit gebastelt, vieles selbst gemacht und vor allem: gespielt. Bei gutem Wetter waren die Kinder draußen und spielten mit allen anderen Kindern der Straße gemeinsam.  Seilspringen, Murmeln, Himmel und Hölle, Sackhüpfen, Blindekuh oder Eierlaufen gehörten zu den Klassikern. Bei Regenwetter wurde viel Karten gespielt, aber auch Mensch ärgere dich nicht, Fang den Hut oder Memory.

 

Geht das überhaupt noch – Spielen ohne Handy und Playstation? Im Theodor-Heuss-Haus kann man jedes Jahr in den Sommerwochen ausprobieren, wie viel Spaß diese Spiele auch heute machen – je mehr Kinder sich beteiligen, umso besser. Auch andere nicht-digitale Spiele, die früher noch unbekannt waren, aber trotzdem viel Spaß machen, freuen sich im Theodor-Heuss-Haus auf eine rege Benutzung, etwa Riesenmikado oder Wikingerschach. 

 

Kinder und ihre Eltern und Großeltern sind vom 1.8.-2.9. zum Spielen und Schauen herzlich ins Theodor-Heuss-Haus eingeladen. Der Eintritt ist frei, und an heißen Tagen stehen kostenlos kühle Getränke bereit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ort: Theodor-Heuss-Haus, Feuerbacher Weg 46, 70192 Stuttgart

Zeit: 1.8. - 2.9. 2018, Di-So 10-18 Uhr

Meldung vom 01.05.2018
für die Veranstaltung