Crashkurs Rhetorik für Frauen - Die Kunst der freien Rede

Crashkurs Rhetorik für Frauen. Die Kunst der freien Rede
6. Juli 2019, 09:00-17:30 Uhr, Theodor-Heuss-Haus, Feuerbacher Weg 46, Stuttgart



Häufig kommen ausgezeichnete Ideen und Lösungen nur deswegen nicht an, weil die rhetorische Verpackung und das persönliche Auftreten unzureichend sind. Doch wer sich sorgfältig auf seine Rede vorbereitet, souverän sein Publikum anspricht und klar, verständlich und strukturiert seinen Standpunkt darlegt, wird seine Zuhörer überzeugen können.

Sie lernen, die Stimme und die Körpersprache einzusetzen, um mehr Sicherheit auszustrahlen und die persönliche Wirkungskraft zu erhöhen. Zudem erhalten Sie professionelle Techniken zur Gestaltung des Manuskriptes und des Redeaufbaus, damit Sie andere besser für die eigenen Ziele gewinnen.

Dieses Rhetoriktraining richtet sich an Frauen, die politisch aktiv sind oder es werden wollen und sich in Vortragssituationen bewähren müssen.

Programm

09:00 Uhr: Begrüßung Vorstelllung des Programms, der Seminarleitung und der Stiftung

09:15 Uhr: Praxisteil I - Rede und Schreibübungen - Kursreden mit Feedback - Stimmjogging - Abbau von Lampenfieber

10:15 Uhr: Überzeugende Körpersprache für den Auftritt Input und Übungen

10:30 Uhr: Kaffee-/Teepause

10:45 Uhr: Manuskripttechnik für die freie Rede Volltext, Stichworte, Kombination

12:00 Uhr: Rede- und Gesprächsbeiträge verständlich strukturieren

12:30 Uhr: Mittagessen

13:15 Uhr: Praxisteil II …und jetzt kommt der eigene Vortrag - Thema und Vorbereitung - Aufzeichnung von Kurzreden

14:45 Uhr: Kaffee-/Teepause

15:00 Uhr: Praxisteil III Analyse mit Videofeedback

17:00 Uhr: Noch Fragen? Seminarauswertung

Referentin

Ina-Carola Enseroth ist selbstständige Kommunikationstrainerin, Moderatorin, Beraterin und Coach. Sie berät und begleitet Kandidaten und Mandatsträger in der Aussteuerung ihrer persönlichen Auftritte, gibt Trainings für den parlamentarischen Schlagabtausch und schult Referenten im Redenschreiben.

Teilnahmebeitrag

40 EUR / ermäßigt (Schülerinnen/Studentinnen): 20 EUR

Infos und Anmeldung

Eine Kooperationsveranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, der Reinhold-Maier-Stiftung Baden-Württemberg sowie der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

                   

Meldung vom 04.03.2019
für die Veranstaltung