Unser Programm

 

Mitschnitt der Diskussion zwischen Dr. Martina Weyrauch, Dr. h.c. Siegfried Schiele und Dr. Gudrun Kruip zum Thema „Politikverdrossenheit? Nein, danke! Politische Bildung als Feuerwehr?“, 14. Mai 2013, Theodor-Heuss-Haus

 

Wie sollte politische Bildungsarbeit auf die sich wandelnden gesellschaftlichen und politischen Willensbildungs- und Kommunikationsprozesse reagieren? Wie erreicht sie in einer pluralistischen Gesellschaft eine möglichst große Zielgruppe? Gibt es tatsächlich eine weitverbreitete „Politikverdrossenheit“ oder nicht doch eher eine „Parteienverdrossenheit“? Und sieht sich politische Bildungsarbeit in den neuen Bundesländern vor andere Herausforderungen gestellt als etwa diejenige in Baden-Württemberg? Diese und weitere Themen wurden ebenso lebhaft wie kontrovers von der amtierenden Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung, Dr. Martina Weyrauch, und ihrem langjährigen Kollegen aus Baden-Württemberg, Dr. h.c. Siegfried Schiele, behandelt, die sich im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Demokratie in Krise“ den Fragen von Dr. Gudrun Kruip gestellt haben.