Unser Programm

 

Joachim Gauck: "Mehr Bürgergesellschaft wagen!" Theodor-Heuss-Gedächtnis-Vorlesung vom 12. Dezember 2013

Foto: Robert Thiele


Aus Anlass des Todestages von Theodor Heuss am 12. Dezember 1963 veranstalten die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus und die Universität Stuttgart alljährlich die Theodor-Heuss-Gedächtnis-Vorlesung. Zum 50. Todestag im Dezember 2013 war es gelungen, Bundespräsident Joachim Gauck zur Übernahme der Gedächtnis-Vorlesung zu gewinnen. Vor über 600 Gästen im großen Hörsaal der Universität Stuttgart spannte der Bundespräsident einen weiten Bogen von den Vorzügen und Zwängen der repräsentativen Demokratie über die Unverzichtbarkeit bürgerschaftlichen Engagements bis hin zur Notwendigkeit des Erinnerns. Immer wieder nutzte Joachim Gauck die Gelegenheit, die bleibenden Verdienste von Theodor Heuss würdigend hervorzuheben, wenngleich er nicht mit jeder Aussage des ersten Bundespräsidenten völlig einverstanden war – wie schon der Beginn der eindrucksvollen Rede zeigt.