Theodor-Heuss-Haus

 

 

Geschichte hautnah erleben – Das Theodor-Heuss-Haus in Stuttgart

 

Der ehemalige Altersruhesitz von Deutschlands erstem Bundespräsidenten Theodor Heuss auf dem Killesberg ist heute ein Museum. Die originalgetreu rekonstruierten Wohnräume vermitteln einen Eindruck von der privaten Person hinter dem Staatsmann, während eine ständige Ausstellung anhand von vielen Originalobjekten, ungewöhnlichen Fotos und Tondokumenten sowie medialen Inszenierungen die wechselvolle Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert lebendig werden lässt. Im Spiegel von Heuss' Lebensweg führt die Ausstellung durch Höhen und Tiefen dieser Zeit. Dabei erfahren die Besucher, dass Theodor Heuss ein Multitalent war: Er prägte seine Zeit nicht nur als Präsident und Politiker, sondern arbeitete auch erfolgreich als Journalist, Schriftsteller und Dozent.

Für Kinder, Jugendliche und Schulklassen ist der Besuch des Museums kostenfrei. Es hat dienstags bis sonntags zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Für Schulklassen gibt es zudem kostenlose museumpädagogische Angebote. Neben schülergerechten Führungen und der Möglichkeit, sich die Ausstellung anhand von Begleitmaterialien eigenständig zu erschließen, können auch unterrichtsrelevante Themen in der Ausstellung auf originelle Weise erarbeitet werden. Hierbei kann zwischen verschiedenen Workshop-Themen gewählt werden.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie in unserer druckfrischen museumspädagogischen Broschüre (pdf), die wir Ihnen auch gerne zusenden.

Kontakt:
Christiane Ketterle M.A. 
Tel. (0711) 25 35 074
ketterle@stiftung-heuss-haus.de