Die Stiftung

 

Dr. Gudrun Kruip

Vita

geb. 1963

1983-1984

Studium der amerikanischen Geschichte und Literatur am West Georgia College, Carrollton (USA)

1984-1992

Studium der Neueren Geschichte, Amerikanistik und Neuen Deutschen Literatur in Essen und Tübingen; Abschluss: Magister Artium

1992-1997

Promotion am Seminar für Zeitgeschichte der Universität Tübingen bei Professor Dr. Anselm Doering-Manteuffel. Publikation der Studie unter dem Titel  „Das „Welt”-„Bild” des Axel Springer Verlags. Journalismus zwischen westlichen Werten und deutschen Denktraditionen” in der Reihe „Ordnungssysteme” beim Oldenbourg Verlag, München 1999

1992-1996

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Westernization” am Seminar für Zeitgeschcihte, Universität Tübingen

1994-1996

Wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Nordamerikanische Geschichte, Universität Tübingen

1996-1997

Ausstellungsassistentin im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

seit 1997

Wissenschaftliche Angestellte bei der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart

Arbeitsbereiche: Sonderausstellungen, Seminare und Fortbildungen, Vorträge, Öffentlichkeitsarbeit.
Arbeitsschwerpunkte als Historikerin:
Deutsche Zeitgeschichte, Ideengeschichte, Pressegeschichte.


Kontakt

Email: kruip@stiftung-heuss-haus.de

Publikationen

1. Monographien und selbstständige Publikationen 

Das „Welt“-„Bild” des Axel Springer Verlags. Journalismus zwischen westlichen Werten und deutschen Denktraditionen, München 1999

2. Artikel und Beiträge zu Sammelwerken

„Reformen und neue Aufgaben sind angebracht. 50 Jahre Charta der Vereinten Nationen”, in: Evangelischer Pressedienst 41 (11.10.1995), S. 23-24

„Sie marschieren wieder. Die ersten 1.500 Freiwilligen der Bundeswehr rücken ein”, in: Evangelischer Pressedienst 51/52 (20.12.1995), S. 17-18

„Nationalistische Feiern im Kaiserreich: der Sedantag”, in: Geschichte lernen 49 (Januar 1996), S.44-49

Anselm Doering-Manteuffel in Verbindung mit Julia Angster, Michael Hochgeschwender, Gudrun Kruip und Thomas Sauer: „Wie westlich sind die Deutschen?” in: Historisch-Politische Mitteilungen 3 (1996), S. 1-38

„Heizmaterial öffentlicher Gebäude. 19. Juli 1937: In München wird die Ausstellung ‚Entartete Kunst’ eröffnet”, in: Evangelischer Pressedienst 28 (9.7.1997), S.22-24

„Wer vom Ertrinken bedroht ist, übt nicht Kunstschwimmen. Vor 25 Jahren erhielt Heinrich Böll den Nobelpreis für Literatur”, in: Evangelischer Pressedienst 46 (12.11.1997), S. 10-11

Restricted Support. The Role of the Axel Springer Verlag in the Process of Westernization (1999), in: German Historical Institute Conference Papers on the Web

 Download der Publikation

„Gescheiterter Versuch oder verpflichtendes Erbe? 1848 bei Theodor Heuss”, in: 1848 – Die Erfahrung der Freiheit, Hrsg. Patrick Bahners / Gerd Roellecke, Heidelberg 1999, S. 189-208

Kleinere Artikel zu Theodor Heuss und dem Theodor-Heuss-Haus, z.B.:

Theodor Heuss – Farbe zu einem Porträt, in: Landtagsspiegel 1999/2000, S. 52

Mehrere Beiträge im Ausstellungskatalog: Theodor Heuss. Publizist – Politiker – Präsident. Begleitband zur ständigen Ausstellung im Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart 2003

„Papa Heuss” - Bohémien oder braver Bürger? in: Schwäbischer Heimatkalender 2011, hrsg. von Wolfgang Walker, Stuttgart 2010, S. 93f

Theodor-Heuss-Haus, in: Die Straße der Demokratie. Revolution, Verfassung und Recht, hrsg. von Susanne Asche und Ernst Otto Bräunche, Karlsruhe 2011, S. 288-291

3. Miszellen

„Nach bestem Wissen und Gewissen”. Die Beratungen zum Grundgesetz im Parlamentarischen Rat 1948/49. Compact Disc in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rundfunkarchiv und dem Deutschen Historischen Museum. Mit einem Essay von Gudrun Kruip, Berlin 1998

Parlamentarische Poesie. Theodor Heuss: Das ABC des Parlamentarischen Rates und Carlo Schmid: Parlamentarische Elegie im Januar. Einleitung und Kommentar von Gudrun Kruip, Stuttgart 1999

4. Rezensionen

Rezensionen für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, H-Soz-Kult und sehepunkte.